Anzeige
Klinikum 2
SPD-Ortsverein Altenburg weiterhin gegen Sprachlosigkeit | SPD Altenburger Land

SPD Altenburger Land (Foto: Ronny Franke)

SPD-Ortsverein Altenburg weiterhin gegen Sprachlosigkeit

Politik
23.11.2022, 11:57 Uhr
Von: SPD-Ortsverein Altenburg
Am Montag, dem 14.11.2022, gab es abends ein Gesprächsangebot der Evangelischen Brüderkirche an die Spaziergänger.

Vertreter von verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen waren zugegen. Dabei hat der SPD-Ortsverein Altenburg erfreut wahrgenommen, dass sich bei dieser Gelegenheit Herr Oberbürgermeister Neumann in den Gedankenaustausch mit den Montagsspaziergängern eingebracht hat.

„Neben einer Vielzahl von Einzelgesprächen bedarf es aber in einer gelebten Demokratie auch eines öffentlichen Diskurses. Landrat oder Oberbürgermeister als Amtsträger sollten diesen organisieren, sie müssten nicht einmal selbst auf dem Podium sitzen, sondern die Gesprächsleitung einem externen Moderator überlassen.“, so SPD-Vorstandmitglied Thomas Jäschke.

Dem Ortsverein der SPD Altenburg geht es ums Zuhören und Miteinander-Reden. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins treibt die Sorge vieler Menschen um, dass die Gesellschaft immer weiter auseinanderdriftet. Dass Gesprächsfäden für immer durchtrennt werden könnten, dass die Gesellschaft keine gemeinsame Linie mehr findet. Das muss verhindert werden.

Die Themen der Spaziergänger mögen sehr unterschiedliche Ursachen haben. „Aber es muss endlich wieder ein Anfang gemacht werden, im öffentlichen Diskurs Sorgen und Nöten Gehör zu verschaffen, Lösungswege zu besprechen und zumindest wieder eine normale, konstruktive Diskussionskultur zu etablieren. Das wird allerdings nur Realität, wenn man auch wirklich zuhören und reden will.“, findet SPD-Ortsvereinsmitglied Roman Pilz.

Kommentare