Anzeige
Klinikum 2
Polizeireport Altenburger Land - Zeitraum vom 13. - 16.01.2023 | Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera

Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera (Foto: Magnus auf Pixabay | Collage ABG-Net.de)

Polizeireport Altenburger Land - Zeitraum vom 13. - 16.01.2023

Polizeiberichte
16.01.2023, 13:55 Uhr
Von: Landespolizeiinspektion Gera / Presseportal
+++ Tierischer Einsatz am Sonntag +++ Einbrecher unterwegs +++ Wohnungsbrand geht glimpflich aus +++ Modeschmuck entwendet +++ Unter Alkoholeinfluss unterwegs +++ Einbruchsversuch in Schmölln

Tierischer Einsatz am Sonntag

Altenburg: Am Sonntagvormittag beschäftigten zwei entlaufene Schafe die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Die beiden ausgewachsenen Tiere wurden durch Anwohner hinter einem Mehrfamilienhaus Am Stadtwald entdeckt. Allerdings wollten sich die Tiere nicht so ohne weiteres einfangen lassen und liefen schließlich auf die Käthe-Kollwitz Straße. Letztlich konnten die alarmierten Einsatzkräfte durch vorsichtiges Annähern und Einkreisen der Tiere beide fassen und festmachen. Die Schafe trugen jeweils noch eine Eisenkette mit einem Pflog an sich, womit sie sich vermutlich aus aufgeweichtem Untergrund selbstständig herausgerissen haben. Da bislang weder ein Eingentümer noch der ursprüngliche Weideort der Tiere ermittelt werden konnte, wurden beide Schafe durch die Feuerwehr im Tierheim unterbegracht. Die Polizei sucht nun den Eigentümer der Tiere und bittet daher um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Einbrecher unterwegs

Rositz: In der Nacht von Freitag zu Samstag waren ein oder mehrere Einbrecher im Ort unterwegs. In den frühen Morgenstunden des Samstags wurde die Inhaberin eines Einfamilienhauses im Ortsteil Gorma durch Geräusche im Untergeschoss geweckt. Als sie das Licht einschaltete, hatte sich ein Einbrecher bereits Zugang zum Haus verschafft, wurde jedoch durch die Anwohnerin gestört und verließ das Haus ohne Beute. In der Altenburger Straße wurde an einem anderen Haus eine Garage geöffnet und daraus verschiedene Gegenstände entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen aufgenommen.

 

Wohnungsbrand geht glimpflich aus

Meuselwitz: Am Freitagabend wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnugsbrand in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Wintersdorf gerufen. Dort hatte in einem Raum des Hauses ein elektrisches Werkzeug Feuer gefangen und somit zu einem Zimmerbrand geführt. Die Anwohner wurden glücklicherweise durch den Rauch und Geruch aufmerksam, konnten sich ins Freie retten und einen Notruf absetzen. Die Feuerwehr griff rechtzeitig ein, bevor sich der Brand im Haus ausbreiten konnte. Die Hausbewohner blieben bei dem Vorfall unverletzt.

 

Modeschmuck entwendet

Rositz: Am 14.01.2023, gegen 04:45 Uhr stellte ein Garagenbesitzer in der Altenburger Straße fest, dass unbekannte Täter in seine Garage eingedrungen sind. Aus dieser wurde diverser Modeschmuck im niedrigen Eurobereich entwendet. Die Altenburger Polizei leitete daraufhin die Ermittlungen dazu ein.

 

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Haselbach: Ein 31-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr am 15.01.2023, gegen 01:50 Uhr die Straße von Regis-Breitingen nach Haselbach, wobei er in der Ortslage Haselbach nach rechts fuhr und mit einem geparkten Pkw Ford kollidierte. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrzeugführer einen Wert von über 1,6 Promille. Im Krankenhaus wurde daher eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Pkw VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren leiteten die Altenburger Polizeibeamten eingeleitet.

 

Einbruchsversuch in Schmölln

Schmölln: Eine Firma im Industriering in Schmölln geriet in der Zeit vom 12.01.2023 - 13.01.2023 in Visier unbekannter Täter. Diese versuchten ins Innere der Firma zu gelangen, scheiterten allerdings bei ihrem Einbruchsversuch. An der betreffenden Tür verursachten die Einbrecher jedoch Sachschaden. Die Altenburger Polizei ermittelt zum Tatgeschehen und nimmt Zeugenhinweise unter der Tel. 03447 / 4710 entgegen. (KR)


Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de 
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.as

Kommentare